Willkommen

24. November 2021 – Wieder im sichtbaren Bereich

Hallo liebe Freunde, Verbündete und Interessierte! Es ist eine Weile her, dass wir uns gemolden haben. Wir waren jeden Mittwoch (ausser in den Schulferien) am Werk und haben fleissig an unserem Escaperoom gebaut. Der Grund, weshalb wir lange nicht mehr Bild- oder Filmmaterial veröffentlicht haben ist folgender: Wir sind abgetaucht, haben sozusagen den Bereich des Sichtbaren verlassen und haben uns geheimnisvollen und unerklärlichen Dingen gewidmet, welche nicht für die breite Öffentlichkeit bestimmt sind. Ja, nur Eingeweihte durften während dieser Zeit unsere Baustelle betreten, damit auf keinen Fall zuviel an die Öffentlichkeit gelangt. (Okay, kurz gesagt: Wir haben uns mit Dingen beschäftigt, welche zuviel über unser Spiel verraten und euch damit den Spielspass rauben würden.)

Nun sind wir wieder vermehrt tätig in Bereichen, welche wir auch zeigen können, ohne euch den Spass zu vermiesen, wenn wir fertig sind.

5. Mai 2021 – Der zweite Raum bekommt auch eine Tapete verpasst

Nun geht’s um unsere Herzenstapete! Wir haben gemeinsam eine von vielen Tapeten herausgesucht und uns für diese entschieden.

Da dann aber nur noch drei Rollen dieses Musters zu kaufen waren, haben wir beschlossen, nur den zweiten Raum damit auszustatten und uns für den ersten für eine andere entschieden. Wir konnten nun also endlich unsere „Lieblingstapete“ anbringen. Ganz fertig sind wir dabei allerdings nicht geworden. Aber die Hälfte haben wir bereits erfolgreich angebracht.

21. April 2021 – Der erste Raum ist fertig tapeziert

Wir haben den ersten Raum fertig tapeziert. Wir haben dazugelernt, dass es besser funktioniert, wenn wir zuerst die Tapete sowie die Wand mit Kleister beschmieren. Das gibt der Tapete die Zeit, weich zu werden und sich etwas auszudehnen. Wenn wir sie dann an die Wand machen, bleibt sie straff und es gibt nahezu keine Falten und Rümpfe. Das Problem zuvor war, dass wir die Tapete trocken auf die beschmierte Wand geklebt hatten worauf sie noch begann, sich auszudehnen. Ein Jugendlicher hatte von Anfang an darauf plädiert, die Tapete auch zu bepinseln, doch unsere Anleitung durch eine Fachperson war eine Andere. Schön, dass auch Fachpersonen in unserem Projekt etwas dazulernen können. Das macht die ganze Sache für mich noch spannender und interessanter.

17. März 2021 – Tapezieren

Endlich war es soweit! Wir konnten unter Anleitung mit dem Tapezieren beginnen. Dabei haben wir gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist. Wir haben die Wand eingekleistert und dann die Tapete glatt darüber gezogen. Zu unserem Entsetzen begann sie sich dann plötzlich zu wellen. Was nun? Wir haben natürlich sofort versucht, die Wogen zu glätten, was sich aber nicht unbedingt als vorteilhaft für die Tapete erwies. Nach Rücksprache mit unserer erfahrenen Malerin wussten wir es besser: Es ist normal, dass sich die Tapete durch die Feuchtigkeit des Kleisters wellt. Wenn dieser dann trocknet, strafft sich auch die Tapete wieder. Hier unser erstes Video-„Update!“:

4. März 2021

Unser Crowdfundig auf wemakeit.ch war ein voller Erfolg. Das verdanken wir der Grosszügigkeit unserer Spender. Vielen Dank!

Der Rohbau unseres neuen Escape-Rooms ist abgeschlossen. Nun geht es an den Innenausbau und die Installation aller Rätsel! Das macht immer besonders viel Spass und hier kommen nun wirklich Talente zum Vorschein.

Das nächste grosse Ding ist die Tapete. Wir haben uns eine richtig schicke Tapete bestellt und sind an den Vorarbeiten, um sie anzubringen. Wir schleifen die rohen Holzwände, die wir gebaut haben, spachteln Lücken aus und grundieren das Ganze. Die Grundierung, haben wir gelernt, ist wichtig, da ansonsten Gerbstoffe aus dem Holz in den Kleister gelangen und letztendlich die Tapete verfärben könnten.

Wir haben im Oktober 2019 gemeinsam begonnen unser Abenteuer zu überarbeiten und sind damit in Lupfig eingezogen. Die Installation wurde stark verbessert und Mitte Februar abgeschlossen. Wir hatten auch einen erfolgreichen Testlauf mit sehr guten Rückmeldungen.

Drei unserer Jugendlichen am Werk.

Aufgrund der Corona-Situation konnten wir aber kein einziges der geplanten Spiele durchführen. Zudem wechselte Anfangs April 2020 der Besitzer der Liegenschaft und wir waren gezwungen wieder umzuziehen. Wir mussten also den gesamten Escaperoom nach einem einzigen Spiel abbauen und damit umziehen.

Jetzt sind wir in unseren neuen Räumlichkeiten in Schinznach Bad eingezogen und haben bereits mit der Installation begonnen. Der neue Raum bietet uns nun auch ganz neue Möglichkeiten. Die Wände werden beispielsweise authentischer auf das Thema und den Raum selbst angepasst. Ausserdem werden wir den Raum dieses Mal feuerpolizeilich abnehmen lassen. Mittels dem oben erwähnten Crowdfunding haben wir nun auch genug Geld zusammenbekommen um unsere Pläne umzusetzen. Es gibt noch viel zu tun und wir sind voller Tatendrang.

Neue Spiele werden wir voraussichtlich ab Sommer 2021 wieder anbieten können. Dazu halten wir euch auf Instagram, Facebook und auf www.liama-raja.ch auf dem Laufenden.

Du kennst uns schon und hast eine Vorläufer-Version unseres Spiels gespielt? Dann findest du in der Galerie dein Foto. Du kannst uns auch etwas in unser Gästebuch schreiben.

Vielen Dank für deinen Besuch und hoffentlich bis demnächst.

Letzte Akutalisierung am 4. März 2021.